Fortbildung zum Thema

Wenn Sie sich mit dem Thema "Gendersensibel unterrichten" im Rahmen einer zertifizierten Lehrerfortbildung auseinandersetzen möchten, können Sie dies über ein Webbased-Training tun. Es besteht aus Multiple-Choice-Fragen sowie Zuordnungsaufgaben zu verschiedenen Inhalten dieses Portals. Jedes Training wird pro Halbjahr mehrfach angeboten. Sie können die Bearbeitung der  Aufgaben im jeweiligen Bearbeitungszeitraum, der für den gewählten Kurs vorgesehen ist,  jederzeit unterbrechen und später wieder aufnehmen. Das bedeutet, dass sie den Workload im Grundkurs z.B. auf vier Mal eine Stunde verteilen können. Für den Grundkurs sollten Sie etwa vier Stunden Bearbeitungszeit einplanen, für den Aufbaukurs  fünf Stunden und für das Projektmodul sechs Stunden. Grund-, und Aufbaukurs sowie die Projektgruppe bauen aufeinander auf. Die Module sollten deshalb in der angegebenen Reihenfolge absolviert werden. Es ist problemlos möglich nur eines oder zwei der Module  zu bearbeiten. Voraussetzung für die Teilnahme an der Projektgruppe ist jedoch der erfolgreiche Besuch des Grundkurses. Empfohlen wird die Teilnahme an allen drei Modulen. Der Workload würde dann insgesamt etwa 15 Stunden umfassen und damit der Teilnahme an einem dreitägigen Präsenzlehrgang an der Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung entsprechen.

 

Der Grundkurs

Dieses Modul umfasst 12  Fragen zum Thema "Gendersensibel Unterrichten". Wenn Sie davon 9 korrekt beantworten, erhalten Sie einen Fortbildungsnachweis über vier Stunden.

 

Der Aufbaukurs

Dieses Modul umfasst 16  Fragen zum Thema "Gendersensibel Unterrichten". Wenn Sie davon 12 korrekt beantworten, erhalten Sie einen Fortbildungsnachweis über fünf Stunden.

 

Die Projektgruppe

Voraussetzung für die Teilnahme an dieser Fortbildungseinheit ist der erfolgreiche Besuch des Grundkurses.

In der Projektgruppe arbeiten Sie alleine oder zusammen mit Ihren Kolleginnen und Kollegen. Sie können z.B. ein Unterrichtsprojekt, eine "Schulhausinterne Lehrerfortbildung" (SchiLF) oder einen Elternabend zum Thema "Gendersensibel unterrichten" bzw. zu einem frei wählbaren Teilaspekt aus diesem Themengebiet entwickeln. Dieser kann auch fachspezifisch sein und als Zielgruppe ausschließlich Mathematik- oder Deutschlehrkäfte haben, möglicherweise für Unterstufenbetreuer konzipiert sein oder für Kolleginnen und Kollegen, die in Ganztagsklassen eingesetzt sind. Sie können dafür alle Portalinhalte - einschließlich der Power-Point-Präsentationen - nutzen. Wenn Sie sich  in der Projektgruppe erfolgreich engagieren,  erhalten Sie einen Fortbildungsnachweis über 6 Stunden.  Sie müssen dafür Ihre Maßnahme auf ein bis zwei DIN-A-4 Seiten dokumentieren. Zusammen mit denen von Ihnen entwickelten Materialien (z.B. Einladungsschreiben zum Elternabend, Arbeitsblätter für Schülerinnen und Schüler) wird die Dokumentation - nach der erfolgreichen Zertifizierung - allen Teilnehmern der Fortbildungseinheit "Projektgruppe" zur Verfügung gestellt. Das bedeutet, dass auch Ihr eigener Materialpool "Gendersensibel unterrichten" mit der Zeit größer werden wird.

 

Die Anmeldung zu den webbasierten Fortbildungen ist jederzeit möglich und erfolgt über FIBS, im aktuellen und kommenden Fortbildungshalbjahr gibt es diese Kurse:

 

-Fortbildungen: "Gendersensibel Unterrichten".

 

Nach der Anmeldung über die Bayerische Fortbildungsdatenbank FIBS erhalten Sie die Zugangsdaten per E-Mail und können sofort mit der Bearbeitung der Kursinhalte beginnen.  

 

 

 

 

 

Impressum 

Copyright © 2013. All Rights Reserved.